Schlagwort-Archive: Turnier

Nachlese zum 2. Düsseldorf 2022

Früh morgens in Düsseldorf begann unser Turnier mit dem ersten Gruppengegner aus Belgien den ‚Fearless Wolves‘. Dieser unbekannte Gegner startete mit schnellen Spielzügen und verlangte uns sofort volle Konzentration ab. Das erste Drittel gewannen noch die Belgier knapp mit einem Punkt, bevor wir im zweiten Drittel anzogen und unser Spiel durchzogen. Ruhig und konzentriert spielten wir und gewannen so das zweite und dritte Drittel. Am Ende hieß es 66 zu 59 und unser erster Sieg war im Kasten.

Im zweiten Spiel an diesen Tag gab es ein Wiedersehen mit den ‚Bavarian Boars‘ aus Zorneding, die wir bereits als Gruppengegner bei der deutschen Meisterschaft antrafen. Das erste Drittel verlief sehr gut und wir gingen mit einem 3 Punktevorsprung ins zweite Drittel. Ab hier zeigte sich die Erfahrung Zornedings, ihre Abwehrreihen richteten sich auf alle Würfe ein, die wir im Repertoire hatten. Wir verloren unseren roten Faden, stellten um, aber am Ende hieß es eine Niederlage zu verkraften. 55 zu 71.

Als dritten Gegner an diesem Tag und damit auch dem letzten Spiel der Gruppenphase ging es gegen den amtierenden Deutschen Meister ‚Vikings Düsseldorf‘. Aufgabe: Nicht aufgeben und unser Spiel ruhig und konzentriert durchzuziehen!
Dies gelang grandios und so ging es mit nur einem zwei Punkte Rückstand in die erste Pause (23:25). Der Deutsche Meister musste handeln und wechselte im Angriff durch. Für uns hieß es nur weiterspielen und nicht wie im zweiten Spiel, den roten Faden verlieren. Dies gelang uns auch, nur zogen die Düsseldorfer jetzt an und gewannen beide nächsten Drittel. Endstand: 64 zu 79, völlig in Ordnung.

Mit einer zufriedenen Stimmung ging der erste Spieltag nun zu Ende, hatte man anfangs doch Respekt vor dieser schwierigen Gruppe. Am nächsten Tag spielten wir um Platz 8-5. Aber erst einmal ging es zum Essen beim Griechen!

Tag zwei begann sehr früh gegen den ‚Trimm-Klub Essen‘. Ein faires Spiel erwartete uns. Am Anfang spielten wir solide und bauten eine Führung aus, die wir bis zum Ende beibehalten würden. Und so endete das Spiel gegen Essen mit 66 zu 40. Damit stand fest, es wird Platz 6 oder Platz 5. Gegner? Die Belgier ‚Fearless Wolves‘.

Wir wollten Platz 5, aber die erstarkten Belgier wollten es ebenso. So erkämpften sie sich zum ersten Drittel eine knappe Führung (17:18). Wir kamen aber immer besser ins Spiel, wechselten die Angriffspaare und kamen Stück für Stück dem Sieg näher. Ende des zweiten Drittels hatten wir bereits eine 4 Punkte Führung (38:34). Auch wenn die Körper müde wurden, ließen wir nicht nach und durch ein starkes drittes Drittel mit wenig eigenen Fehlern gewannen wir mit (66 zu 57).

Sehr zufrieden verlassen wir dieses Turnier mit dem fünften Platz und sind freudig der Dinge, die da noch kommen mögen! Danke an den TBH Düsseldorf für dieses grandiose Turnier!

Ein paar Einblicke findet ihr auf Instagram (https://www.instagram.com/sg_urbich_tchoukball/) oder Youtube (https://www.youtube.com/channel/UCjnC2FJQplELYVaeLclijOQ)

 

Marcel

SG Urbich fährt zum 2. Düsseldorf Cup

Besser kann die neue Saison kaum starten als mit einem Turnier in Düsseldorf! Acht Spieler fahren am 23.09. los um über zwei Tage am Düsseldorf Cup teilzunehmen.

Aus ganz Deutschland reisen die Mannschaften an. Unsere Gegner in der Gruppe A werden sein der amtierenden Deutsche Meister „Vikings Düsseldorf“, die Belgier „Fearless Wolves“ und die Spieler aus Zorneding „Bavarian Boars“

Unsere Nachbarn aus Weimar dürfen in Gruppe B gegen die „Lions Lennep“, den Trimm-Club Essen, die „Lions Düsseldorf“ ran.

Der Eintritt ist Frei und jeder Gast ist willkommen! Also traut euch und schaut euch die Spiele an!

Wir freuen uns auf spannende Spiele.

Ergebnisse und Fotos auch auf unserem Instagram Kanal: https://www.instagram.com/sg_urbich_tchoukball/

Ein kurzer Einblick in das Leben eines Tchoukball Elternteils

Wir haben uns wirklich angestrengt als die Super-Fans der Blueteens!

Wir haben geklatscht, gesungen, geschrien, getrommelt und soooo mitgefiebert, dass wir kurz vor dem Kollaps standen!

Wir haben uns auch entwickelt und dazu gelernt, denn Tchoukball ist ein fairer Sport. Anfeuern ja, aber über den Schiri schimpfen oder sogar sich über Fehler der Gegner freuen 🥴, das ist ein absolutes No-Go!!!

Wir, damit sind die Eltern der Junioren (Blueteens) der SG Urbich gemeint, haben an diesem DM-Wochenende im Mai wirklich so einige Nerven gelassen.

Am Ende gab es für unsere Junioren den 2. Platz, Vizemeister 😀😀😀, TOLL!

In einem grandiosen Finale mussten sich unsere Blueteens wieder einmal Weimar geschlagen geben!

Diese spielten wirklich ein tolles Finale und überzeugten besonders in ihrer Defense! Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle an die Junioren von Weimar.

Eltern ticken einfach anders!

Wir mussten doch was tun, um dieser tollen Mannschaft, die unter der engagierten Arbeit des Trainers, Alexander Jäger, zu einer echt starken und sympathischen Einheit gewachsen ist, eine Botschaft zu übermitteln! Eine Botschaft, die ihnen sagt wie toll sie sind, welches Potential sie haben und wie stolz wir alle auf sie sind!

Damit war die Idee geboren…

Ein Pokal mit der Aufschrift „Sieger der Herzen“ musste her!

Außerdem ein Überraschungsmoment.

Am Mittwoch, den 15.06.2022, war es so weit.

Eltern ticken einfach anders (Fotos: privat)

Eltern ticken einfach anders (Fotos: privat)

Wir als Eltern unterbrachen das Training und es gab für jeden einen Pokal persönlich überreicht. Zur Abrundung dieser Überraschung gab es leckere Getränke und Pizza.

Außerdem lässt der Verein es sich nicht nehmen, ebenfalls dieser tollen Mannschaft ein Dankeschön zu übergeben. Die Mannschaft wird ins Spaßbad auf Kosten des Vereins eingeladen, danke ☺️!!!

Es war ein toller Nachmittag und wir freuen uns auf die nächsten Spiele und Turniere!

Der Fanclub der Herzen oder einfach nur Eltern 😃

Deutsche Tchoukball-Meisterschaft 2022

Am Wochenende 20.-22.Mai 2022 findet die 11.Deutsche Meisterschaft im Tchoukball in Weimar (Thüringen) statt. Mit drei Teams SG Urbich (Jugend), SG Urbich I und SG Urbich II (Senioren) sind wir dabei.

Das Turnier wir in zwei Sportstätten parallel ausgetragen. SG Urbich I spielt in der 1.Staffel in der „West Sporthalle“ (Warschauer Str. 30, 99427 Weimar) und SG Urbich II in der Sporthalle „Schulcampus“ (Moskauer Straße 63; 99427 Weimar). Die Jugend muss leider zwischen den beiden Sportstätten wechseln (siehe Spielplan).

Tchoukball-DM 2022 in Weimar (Plakat: privat)

Tchoukball-DM 2022 in Weimar (Plakat: privat)

Hoffentlich gut vorbereitet und hoch motiviert starten wir am Freitag in die ersten Spiele. Hier der komplette Spielplan.

Ein paar weitere Informationen des Ausrichters (ASC Weimar) findet man hier….

Ergebnisse der SG Urbich:

Jugend: Deutscher – Vize – Meister
SG Urbich 1: 6. Platz
SG Urbich 2: 10 Platz

DM Vorbereitung am Strand von Rimini

Am Wochenende (13.-15.05.2022) findet nach zweijähriger Pause wieder das größte Tchoukball Event (Rimini Beach Tchoukball Festival) der Welt In Rimini (Italien) statt. Bei diesem Turnier treffen Sonne, Sand und Spaß gemischt mit Volleyball und natürlich Tchoukball aufeinander. Insgesamt sind 1100 Tchouker angemeldet. Und einige hochverdiente Spieler unseres Vereins sind bereits zum zehnten Mal angetreten !!!

Rimini Tchoukball Festival 2022 in Rimini (Fotos: privat)

Mit zwei Mannschaften treten wir an, um uns auf die kommende Tchoukball-DM in Weimar (27.-29.05.2022) vorzubereiten.
Am Ende gewannen die Papas das Turnier der Overanta und die Mamas errungen den dritten Platz in selbiger Kategorie. Unerwähnt darf natürlich nicht bleiben, dass die Mamas das Vorrundenspiel gegen die Papas klar für sich entschieden haben.

Tchoukball-DM 2022 in Weimar (Plakat: privat)

Tchoukball-DM 2022 in Weimar (Plakat: privat)

kein Trainings- und Wettkampfbetrieb bis auf Widerruf

Der Erfurter Sportbetrieb teilte mit, dass die Sportanlagen aufgrund der Covid-19-Situation bis auf Widerruf weiterhin gesperrt bleiben.

PDF-Dokument

Euer Vorstand
Tobi, Kai, Suse

kein Training bis Ende 2020

Heute hat der SSB Erfurt die Verlängerung der Einstellung des Trainings- und Wettkampf- betriebes für die Sportanlagen bis einschließlich 21.12.2020 mitgeteilt . Mit großer Wahrscheinlichkeit werden alle Trainingsgruppen bis Jahresende weiterhin nicht aktiv sein können. Versucht dennoch euch fit zu halten und trotz diesen bewegten Zeiten.

Weihnachtsgruß 2020

Weihnachtsgruß 2020

Alle TrainerInnen und der Vorstand eurer SG Urbich 1984 e. V. wünschen euch und euren Familien eine besinnliche Adventszeit, frohe Weihnachten, einen guten Rutsch ins neue Jahr 2021 und dieses Jahr ganz besonders – bitte bleibt oder werdet gesund.

Tobi, Suse und Kai
(Vorstand SG Urbich 1984 e.V.)

Kein Trainings- und Spielbetrieb im November 2020

Liebe Sportler und Vereinsmitglieder

Der Vorstand der SG Urbich 1984 e.V. akzeptiert schweren Herzens, dass es auch in Thüringen flächendeckend zu einer erneuten Zwangspause für den organisierten Sport kommt.

Nach dem gestrigen gemeinsamen Beschluss von Bund und Ländern sollen ab dem 2. November vier Wochen lang einheitliche zusätzliche Infektionsschutz-Maßnahmen in Kraft treten – diese umfassen die Schließung des gesamten Breitensports.

Sobald wir neue Informationen zur Wiederaufnahme unserer Trainings Möglichkeiten bekommen informieren wir Euch umgehend.

Bleibt bitte gesund!

Sportliche Grüße

Tobias Pfeifer, Kai-Uwe Wildner, Susanne Wenzel
Vorstand SG Urbich 1984 e.V.

Platz 3 der F7 beim Comeback in Rybnik

Nachdem es in den letzten Monaten eher ruhiger um unsere erste Mannschaft war, hat sich dieses Wochenende ein Team aus 7 Spielern gefunden, um sich im polnischen Rybnik zu beweisen. An zwei Spieltagen galt es sich gegen die anderen Teams durchzusetzen.

Fanta7: gut gelaunt in Rybnik 2020 (Foto: privat)

Fanta7: gut gelaunt in Rybnik 2020 (Foto: privat)

Dabei erwischten wir in Gruppe B gleich zwei schwere Gegner: Warsaw Hornets und SGH Tchoukball gegen deren gemeinsames Team wir beim European Silver Cup vor einem Jahr verloren. In 3 x 13 Minuten setzten wir uns im ersten Spiel gegen SGH dank einer konzentrierten Leistung deutlich ab. Gegen die Warsaw Hornets wurde es ein Kopf an Kopf rennen. Nach einem 10 Punkte Rückstand haben wir uns stark zurückgekämpft, im letzten Drittel zeitweise sogar mit zwei Punkten geführt, am Ende aber leider ganz knapp mit einem Punkt verloren. Super Spiel von allen und ein Sieg wäre verdient gewesen.

So mussten wir am zweiten Tag in einer 3 x 15 minütigen Partie gegen Ursus Rybnik I (späterer Sieger des Turniers) ins schwere Halbfinale, die uns klar unsere spielerischen Grenzen aufgezeigt haben. Das Spiel um Platz 3 haben wir dann gut zu Ende gebracht und damit unsere erste internationale Platzierung erreicht.
Alles in allem ein sehr schönes Wochenende für alle. Tolles Tchoukball auf hohem Niveau, gute Harmonie im Team, viel Spaß. Mit Platz 3 haben wir unser gesetztes Ziel erreicht, aber da geht noch mehr für die Zukunft. Dran bleiben!

Fanta7 und der Pokal... völlig zurecht (Foto: privat)

Fanta7 und der Pokal… völlig zurecht (Foto: privat)

Tchoukball Geneva Indoors

Der Dezember 2019 sollte für den Tchoukball Nachwuchs der SG Urbich mehr als nur Weihnachtsgeschenke bereithalten. Für den 15.12. war die Teilnahme an einem internationalen Turnier in der Schweiz geplant und es sollten 3 unvergessliche Tage für die Beteiligten werden …

22 internationale Mannschaften aus Frankreich, Schweiz, Spanien und Hong Kong waren gemeldet, Deutschland wurde durch die SG Urbich und den ASC Weimar vertreten.

Wie immer vor sportlichen Großereignissen wurde das Training durch Trainer Alex intensiviert und die Jugend taktisch, spielerisch und mental auf das Turnier vorbereitet. Unterstützung findet er dabei in den Co-Trainern Lars, Andrea und Falko.

Tag 1

Zur Abreise am 14.12. trafen dann alle pünktlich um 07:00 Uhr am vereinbarten Treffpunkt „Urbicher Kreuz“ ein und die lange Fahrt konnte beginnen. Die Stimmung war und blieb Top. Dies konnte auch durch eine zu Hause gebliebene Sporttasche nicht getrübt werden … zum Glück fand sich in vorhandenen Sporttaschen noch das benötigte Paar Knieschoner, schwarze Sporthose und auch die wichtigen Turnschuhe waren vorhanden. In Genf angekommen, konnten wir gegen 17:00 Uhr noch einen Eindruck von der riesigen Veranstaltungsstätte in Genf erhaschen, bevor wir uns zur Unterkunft für die beiden kommenden Nächte auf machten. Geschlafen wurde in einem Katastrophenschutzbunker, ein weiteres Highlight. Hier gab es genug Betten für die 10 Aktiven (Finn, Hedi, Jonas, Leni, Linnea, Maja, Nils, Oskar, Peer Ole, Theo), die 4 gern gesehenen Begleitpersonen und „Helfer für Alles“ sowie die 3 mitgereisten Coaches.

unsere Kids im Bunker (Foto: privat)

unsere Kids im Bunker (Foto: privat)

Nach dem Abendessen kehrte dann auch recht schnell Ruhe ein und es wurde Kraft für den kommenden aufregenden Tag gesammelt.

Tag 2

Frühstück wurde uns an der Sportstätte bereitgestellt und nach der Eröffnungszeremonie konnten die Spiele pünktlich 10:00 Uhr beginnen. Gespielt wurde 12 Minuten ohne Pause.

Spielsituation (Foto: privat)

Spielsituation (Foto: privat)

Im ersten Spiel durften wir gegen die „España“ antreten. Hier machte sich die körperliche Überlegenheit der Spanier (Drittplatzierte des Turniers) bemerkbar. In der Kategorie M15 sind unsere erfahrensten Spieler mit 12 Jahren noch sehr jung und haben es gegen bis zu 15-Jährige Gegenspieler nicht leicht. Das Spiel endete 8:19 gegen uns. Hier zeigte sich jedoch unsere mentale Stärke, es wurde um jeden Punkt mit vollem Einsatz gekämpft. Im zweiten Spiel durften wir gegen die „Piranyon 1“ (17. Des Turniers) aus der Schweiz ran. Es entwickelte sich ein spannendes und knappes Spiel mit einem superschönen 14:12-Sieg für uns. Die Begeisterung kannte keine Grenzen.

Alle Spiele wurden durch Aktive der spielfreien Mannschaften gepfiffen. Auch unsere beiden Nachwuchsschiedsrichter Finn und Hedi ließen sich diese Möglichkeiten nicht entgehen und zeigten sehr gute Schiedsrichterleistungen.

Der TBCD (Turniersechster) aus der Schweiz verpasste uns leider die zweite Niederlage mit einem 6:16. Doch auch hier wurde von uns bis zur letzten Minute alles gegeben.Die Stimmung blieb super und während der kompletten Spielzeiten waren „SG Urbich“-Anfeuerungsrufe der Spieler, Betreuer und Coaches zu hören. Diese Unterstützung beflügelte die Spieler zu sehenswerten Aktionen und so konnten wir im 4. Vorrundenspiel ein 12:9 gegen „Chancy Dark“ (13. des Turniers) aus der Schweiz erringen. Der Einzug ins Viertelfinale wurde damit verpasst, jedoch konnten noch 3 Spiele um die Platzierungen gespielt werden. Das Spiel gegen Hispania (11.) wurde knapp mit 15:13 verloren, Maragnier (10.) gewann mit 11:8. Iberia (9.) lieferte ein Duell auf Augenhöhe und ein spannungsgeladenes Spiel bis zur letzten Sekunde. Wir gewannen mit 13:12 und bekamen damit einen wunderbaren Turnierabschluss. Die Begeisterung lässt sich mit Worten nicht beschreiben.

Zum Abschluss des Spieltages konnten wir uns den knappen Sieg des ASC Weimar gegen GT College Boys (Hong Kong) im M18 Finale anschauen.

Zum Abendessen fanden sich die Mitgereisten der Deutschen Mannschaften in einer Pizzeria ein und der ereignisreiche Spieltag konnte bei Pizza und Nudelgerichten ausklingen. Den Coaches wird zu diesem Abend besonders die Präsentübergabe als Dankeschön für das vergangene Jahr durch Peer Ole in Erinnerung bleiben, eine sehr gelungene Überraschung.

Tag 3

Dank Schulbefreiung für die Mannschaft und Urlaubstag für die Erwachsenen konnte am Montag die Heimreise in entspannter Atmosphäre angetreten werden.

Die Heimreise gehört leider auch dazu.... (Foto: privat)

Die Heimreise gehört leider auch dazu…. (Foto: privat)

Viel zu kurze Playlisten für die viel zu lange Fahrt brachten reichlich Wiederholungen und irgendwie können wir diese Lieder jetzt auch im Schlaf mitsingen. Dieses kleine Manko lässt sich dann im Jahr 2020 verbessern, wenn wir hoffentlich wieder die lange Reise nach Genf antreten. Trotz der Anstrengungen waren alle so begeistert, solche Erlebnisse möchten jeder gern wiederholen.