Zwei Urbicher besteigen den Kilimandscharo

Angekommen: Michael und Ralf Skaper (v.l.) auf dem schneebedeckten Gipfel von Afrikas höchstem Berg. (Foto: Shaban)

Angekommen: Michael und Ralf Skaper (v.l.) auf dem schneebedeckten Gipfel von Afrikas höchstem Berg. (Foto: Shaban)

Unsere Tchoukball-Spieler sind echt spitze! Ralf und Michael Skaper, beide aktive Mitglieder der SG Urbich, erklommen dieser Tage den Kilimandscharo — natürlich mit der passenden Kleidung.

Vier Tage dauerte der Aufstieg auf Afrikas höchsten Berg. Der Gipfel auf 4895 Meter war Mitte Juni noch schneebedeckt. Belohnt wurden die Urbicher zunächst mit einem herrlichen Blick vom Uhuru Peak, der nicht selbstverständlich ist. Nach dem Abstieg und etwa 10.000 Höhenmetern genossen Skaper Junior und Senior ein Kilimandscharo-Bier. Respekt!