Italien hat uns wieder….

Auch in diesem Jahr machte sich die SG Urbich mit ehrgeizigen Tchoukballer*innen auf die Reise nach Rimini. In diesem Jahr wurden die unterschiedlichsten Verkehrsmittel gewählt.

So starteten zwei besonders ambitionierte Sportler am Mittwoch, 01.05 in Erfurt-Büßleben in Richtung Rimini. Nach 59:18 Stunden im Sattel, 1149,13 zurückgelegten Kilometern und 6683 Höhenmetern erreichten sie bereits am Mittwoch, 08.05. das Ziel.
Am Dienstag, 07.05. starteten die Mamas als zweite Garde mit einem Kleinbus nach Südtirol, um noch ein bisschen Energie zu tanken, bevor sie dann am Donnerstag in Rimini ankamen. Am Mittwoch-Abend und Donnerstag-Mittag starteten zwei weitere PKW’s, sodass bereits am Donnerstag-Abend der größte Teil der Spieler*innen am Austragungsort des Tchoukball-Festivals 2019 anwesend waren.
Die letzten drei Urbicher Spieler erreichten dann mit Mitfahrgelegenheiten oder dem Zug unser Hotel.

Am Samstag starteten die Spiele pünktlich 09:00 Uhr. Mit zwei Teams im Overanta (Mamas und Papas) und einem Team im Open (Fanta 5) war die SG Urbich mit drei Mannschaften vertreten. Gegenseitig unterstützen sich alle Teams und unser eigener Fanclub war auch wieder mit von der Partie. Nach dem ersten Spieltag lagen die Mamas auf Platz 5, die Papas und die Fanta 5 erreichten beide Platz 2 in ihrer Gruppe. Beim gemeinsamen Volleyballspiel zeigten noch einmal alle, was in ihnen steckt.
Am Sonntag ging es dann für die Papas um Platz 1 im Overanta-Turnier und um Platz 9-16 im Open.

Bei kühlen Temperaturen erreichten die Mamas souverän den fünften Platz, die Papas verloren bei Dauerregen das Finale und wurden Vizemeister. Im Open sicherte sich das Fanta 5-Team einen tollen 15. (von 79) Platz – die beste Platzierung der SG-Urbich im Open. Am letzten Abend war Zeit zum Kartenspielen und relaxen. Noch einmal konnten wir die kulinarischen Köstlichkeiten des neuen Kochs im Stella d‘ Oro genießen. Zufrieden mit dem Erreichten machten sich alle am Montag wieder auf den Heimweg.